STOLZENGORF PICTURE WEINSTADT

Unten sehen Sie den Zuschauer-Zähler dieser neu erstellten Webseite

Zuschauerzähler
STOLZENGORF PICTURE WEINSTADT
STOLZENGORF PICTURE WEINSTADT

Auszug aus der Gypsy-Night Weinstadt, Mühlwiesen, am 31.08.2019 mit der "Manouche-Jazz"-Gruppe "Les Doigts de I´Homme" (übersetzt: Die Finger des Menschen.)

 

Von den Bürgersteigen der Bretagne zu den Bühnen der größten Festivals haben die „Finger des Menschen“, wie „Les Doigts de l’Homme“ wörtlich übersetzt hießt, in 15 Jahren eine steile Karriere zurückgelegt und gelten heute als eine der besten Gypsy-Bands auf der Welt. Die fünf Musiker haben sich dem Jazz Manouche verschrieben. Dieser Musikstil ist einer Mélange der Musik der elsässischen Sinti (Manouche) mit Elementen des Swing und Jazz, die vom legendären belgisch-französischen Musiker Jean „Django“ Reinhardt und dem von ihm gegründeten Ensemble Hot Club de France entwickelt und berühmt gemacht wurde, so die Ankündigung der Stadt Weinstadt.
 
Besetzung:
Olivier KIKTEFF - guitare
Yannick ALCOCER - guitare
Benoît CONVERT - guitare
Tanguy BLUM - contrebasse
Nazim ALIOUCHE - percussions

 

Jorgo Proudmountainer war bei „Les Doigts de l’Homme“ anwesend und war erfreut über die hohe Anzahl der Besucher der Gypsy Night, immerhin geschätzt zwischen 400-500 Besucher. Ein schöner lauer Sommerabend sorgte für weitere Stimmung bei den Besuchern und sicherlich auch bei den Veranstaltern. Leider konnte Jorgo die Einleitende Gruppe "Foaie Verde" nicht mehr sehen.

 

Mit der feurigen Musik der Sinti und Roma lud die Stadt Weinstadt zum letzten Konzert auf der Gartenschaubühne Mühlwiesen ein. Zu Gast bei der Gypsy Night am Samstag, 31. August, 19:00 Uhr, war auch  das Ensembles Foaie Verde (Roma-Musik aus Ungarn, Rumänien, Russland und des Balkan) welche den Abend einleiteten. 
 
Der 1978 in Baia Mare im Norden Rumäniens geborene Geiger Sebastian Klein hat sich ein musikalisches Ziel gesteckt: Durch seine Arrangements für die Band Foaie Verde möchte er die überlieferten Tänze und Lieder seiner Heimat vor der Vergessenheit bewahren.
Seit Jahrhunderten begleitet die Musik der Lautari das Leben in den Dorfgemeinschaften. Ganz egal, ob traurige Weisen zu Begräbnissen oder fröhliche Stücke zu Taufen, Geburtstagen oder Hochzeiten – das Repertoire der Dorfmusiker Rumäniens ist genauso vielfältig wie ihre Spielweise, in die sie immer neue Einflüsse integrieren.
In der Besetzung von zwei Violinen (Sebastian Klein und Gregor Hübner), Akkordeon (Vladimir Trenin), Gitarre (Frank Wekenmann), Kontrabass (Veit Hübner) und Gesang (Katalin Horvath) steht Foaie Verde ganz in der Tradition dieser Musik. In einem spannenden Konzertprogramm verbindet die Band dabei die Musik der Lautari mit Klängen der Roma aus anderen europäischen Ländern.
Speed-Folk aus Rumänien trifft auf Orientalisches, serbische Rhythmen erscheinen neben ungarischen Melodien und russischer Folklore. Dazu singt Katalin Horvath Lieder aus Osteuropa und vom Balkan – mal unbändig temperamentvoll, mal elegisch, mal melancholisch.
 
Besetzung:
Sebastian Mare – Geige
Katalin Horvath – Gesang
Vladimir Trenin – Bajan
Frank Wekenmann – Gitarre
Veit Hübner - Kontrabass

 

Seht hier einige Bilder von Jorgo Proudmountainer, welche er anlässlich der Gypsy-Night auf den Mühlweisen gemacht hat.

Bilder und eingestellten Filmsequenzen sind urheberrechtlich geschützt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jorgo Proudmountainer " StolzenGorf Picture Weinstadt" Postfach 31 50 71373 Weinstadt; E-Mail: info@stolzengorf-picture-weinstadt.de