STOLZENGORF PICTURE WEINSTADT

Unten sehen Sie den Zuschauer-Zähler dieser neu erstellten Webseite

Zuschauerzähler
STOLZENGORF PICTURE WEINSTADT
STOLZENGORF PICTURE WEINSTADT

Mittwoch 08. April 2020: Hallo, hier geht es weiter mit den Beiträgen zum CORONA-VIRUS !

Aus dem Weinstadt-"S-Blättle" vom

08. April 2020 geht hervor, genau wie anderswo, steht das Leben in auch Weinstadt, wegen der Corona-Krise quasi still. Weniger Parkverstöße, mehr abendliche Kontrollen- aber ebenso viele Raser: Die Arbeit für den Gemeindevollzugsdienst hat sich grundlegend geändert, seit das Coronavirus die Welt beherrscht.

Mittwoch 08. April 2020: Ein Hundespaziergang in Zeiten der Ausgangsbeschränkung!

So wie hier in Weinstadt-Großheppach ist es auch andernorts. Kindergärten, Schulen und Sporthallen bzw. Sportanlagen sind wegen der CORONA-Krise geschlossen.

 

Alle hier enthaltenen Bilder und Videosequenzen sind urheberrechtlich geschützt.

 

Gründonnerstag, 09. April 2020:

Aus der Waiblinger-Kreiszeitung kann man entnehmen, dass das Corona-Virus im Rems-Murr-Kreis an Schwung verliert (siehe links).

In den vergangenen 5 Tagen wurden nur 129 Neuinfektionen im Kreis gemeldet. Das Kontaktverbot zeigt offenbar Wirkung.

Die Karte steigt jedoch auf 873 Infizierte an.

09. April 2020: Die Banken verschicken in der Zeit der Corona-Krise etwas andere Info-Mails. Hier ein Beispiel (Auszug) von der örtlichen Kreissparkasse!

 

Alle hier eingestellte Bilder und Filmsequenzen sind urheberrechtlich geschützt!

09. April 2020: Unsere Laienschauspielerin und Künstlerin Lisa Zaster hat mir heute ein Bild vom Bahnhof Hamburg geschickt. Es ist sehr ausdruckstark. Danke liebe Lisa.

 Gründonnerstag 09.04.2020: Bundeskanzlerin Merkel hat in einer Fernsehansprache an die Disziplin der Bevölkerung appelliert. Es komme in der Corona-Krise auf jeden Einzelnen an, sagte sie. Den Unternehmen sicherte sie Unterstützung zu.Kanzlerin Angela Merkel hat die Corona-Krise als größte Herausforderung seit dem Zweiten Weltkrieg bezeichnet. "Es ist ernst", sagte Merkel in einer Fernsehansprache laut vorab veröffentlichtem Redemanuskript. "Nehmen Sie es auch ernst." https://www.tagesschau.de/inland/merk...

Karfreitag, 10. April 2020:

Hier die aktuellen, weltweiten Fallzahlen und die europäischen Fallzahlen, nach dem interaktiven Corona-Zähler der Berliner Morgenpost.

 

Karfreitag, 10. April 2020:

Und hier, für unsere Freunde & Laienschauspieler aus Mecklenburg-Vorpommern, die aktuellen CORONA-Fallzahlen aus der Ostseezeitung.

Karfreitag, 10.04.2020:   Der Fussballclub Borussia Mönchengladbach machte sich Gedanken bezüglich der CORONA-Krise. Wegen der Bundesweiten Ausgangsbeschränkung dürfen Spiele mit Zuschauer nicht stattfinden. Die Ansteckungsgefahr ist zu groß.

Und so ganz ohne Zuschauer zu spielen und das Spiel aufzeichnen zu lassen ist auch blöd. Borussia stellt daher Pappzuschauer in den Rängen auf. Mit ihrer Idee unterstützen sie eine örtliche Drucker-Firma, welche die Pappkameraden herstellt. Lustige Idee! (Bilder aus der Fernsehberichterstattung.)

Karfreitag, 10.April 2020: Der zweite Besuch von unserer Enkeltochter seit der Ausgangssperre. Natürlich mit Mundschutz und Abstand! Das Herzle blutet.

 

Samstag vor Ostern,

11. April 2020:

Die Waiblinger-Kreiszeitung berichtet:

"Das Land Baden-Württemberg hebt die Sonderrolle des Fußballs auf."

Ab dem heutigen Tag ist den Profi- & Spitzensportlern aller Erst- und Zweitligisten in sämtlichen Sportarten das Trainig, unter Beachtung strengster Abstands- und Hygieneauflagen und in Kleingruppen, gestattet.

"Wir haben eine verlässliche und umsichtige Ausnahmeregelung geschaffen, die alle Sportarten berücksichtigt", teilte die Ministerin für Sport, Susanne Eisemann mit.

 

Samstag, 11. April 2020: Ein ernstes Thema in Zeiten der CORONA-Pandemie:

Die Bestattungsregeln in der besonderen Zeit des Virus Covid 19.

Hier die Regeln in Baden-Württemberg aus einer Werbeanzeige in der WKZ am heutigen Tag.

Samstag, 11. April 2020:

Die aktuellen Zahlen von heute, laut dem interaktiven CORONA-Virus-Zähler der Berliner Morgenpost.

 

2.736 Todesfälle in Deutschland.

 

 

Bayern 31.453 10.720 747  
Nordrhein-Westfalen 25.651 12.176 534  
Baden-Württemberg 23.617 12.267 622  
Niedersachsen 7.411 3.074 171  
Hessen 5.808 1.892 120  
Rheinland-Pfalz 4.701 1.829 65  
Berlin 4.458 2.569 46  
Hamburg 3.739 2.000 56  
Sachsen 3.601 1.400 65  
Saarland 2.072 596 42  
Schleswig-Holstein 2.069 1.200 40  
Brandenburg 1.867 478 48  
Thüringen 1.435 770 25  
Sachsen-Anhalt 1.137 543 18  
Mecklenburg-Vorpommern 601 297 11  
Bremen 469 211 15  
weitere Fälle bundesweit 2.082 4.500 111  

Samstag, 11. April 2020:

Die aktuellen Zahlen in Europa von heute, laut dem interaktiven CORONA-Virus-Zähler der Berliner Morgenpost.

 

71.761 Todesfälle in Europa.

 

 

Spanien 161.852 59.109 16.353  
Italien 147.577 30.455 18.849  
Deutschland 122.171 56.522 2.736  
Frankreich 90.676 24.932 13.197  
Großbritannien 73.758 344 8.958  
Türkei 47.029 2.423 1.006  
Belgien 28.018 5.986 3.346  
Schweiz 24.657 11.100 1.003  
Niederlande 23.097 250 2.511  
Portugal 15.472 233 435  
Österreich 13.730 6.604 337  
Russland 13.584 1.045 106  
Schweden 9.685 381 870  
Irland 8.089 25 287  
Norwegen 6.360 32 113  
Polen 6.088 375 195  
Rumänien 5.990 758 282  
Dänemark 5.819 1.773 247  
Tschechien 5.735 370 123  
Luxemburg 3.223 500 54  
Serbien 3.105 0 71  
Finnland 2.905 300 48  
Ukraine 2.511 79 73  
Belarus 2.226 172 23  
Griechenland 2.011 269 92  
Island 1.675 751 7  
Kroatien 1.495 231 21  
Moldawien 1.438 75 29  
Ungarn 1.310 115 85  
Estland 1.304 93 24  
Slowenien 1.188 148 50  
Litauen 1.026 54 23  
Bosnien und Herzegowina 917 137 37  
Slowakei 715 23 2  
Nordmazedonien 711 41 32  
Bulgarien 648 62 26  
Lettland 630 16 3  
Andorra 601 71 26  
Zypern 595 58 10  
Albanien 433 197 23  
Malta 370 16 3  
San Marino 344 50 34  
Montenegro 262 5 2  
Kosovo 250 52 7  
Färöer 184 145 0  
Gibraltar 127 69 0  
Monaco 90 5 1  
Liechtenstein 79 55 1  
Vatikan 8 2 0  

Samstag, 11. April 2020:

Die aktuellen ZahlenWeltweit von heute, laut dem interaktiven CORONA-Virus-Zähler der Berliner Morgenpost.

 

103.536 Todesfälle Weltweit.

Bald ist OSTERN und so steht ein Einkauf an.                            Heute beim LIDL gesehen:

Samstag vor Ostern, 11.04.2020:

Unser "Sipi" aus Waiblingen schickt uns, an diesem sonnigen 22 Grad warmen Tag, diesen Vorostergruß. Die Bilder hat er in seinem Garten, "ums Haus rum", gemacht.

Wir dürfen die 6 Blumenbilder an dieser Stelle öffentlich verwenden.

Herzlichen Dank Sipi!

 

Alle hier eingestellten Bilder und Filmsequenzen sind urheberrechtlich geschützt!

Samstag, 11.04.2020 20.00 Uhr: Die Tagesschau berichtet über Panikkäufe in türkischen Städten! Der Grund lag darin, dass der türkische Ministerpräsident Erdogan einschneidende Ausgangsbeschränkungen bzw. Sperren ankündigte und seinen türkischen Landsleuten nur zwei Stunden Zeit gab, um Lebensmittel und anderes einzukaufen, bevor die Ausgangssperren begannen.

OSTERSONNTAG 12. April 2020: FROHE OSTERN FÜR ALLE!

OSTERSONNTAG, 12. April 2020: Frau Dr. Anil erklärt das Virus und die Folgen für die Lunge. Links das Bild für den Virus. Unten die Folgen für die Lunge.

Ostersonntag, 12.04.2020: Die USA ist von COVID 19 am stärksten betroffen, auch was die Todesrate betrifft und hat nun schon die Fallzahlen von Italien und Spanien übertroffen, hier der Stand von heute nach dem Coronazähler der Berliner Morgenpost:

 

531.095 Infizierte

 

  32.360 wieder gesund

 

  21.363 Tote

 

 

Weltweit hat COVID 19 schon

 

112.241 Todesfälle gefordert!

 

Ostersonntag, 12. April 2020/17.16 Uhr:

Der FOCUS berichtet: Ein 52-jähriger betrunkener Mann, der mit seiner Frau in Quarantäne war, bespuckt Polizisten, nach einem Streit mit seiner Frau.

 

Betrunkener bespuckt Polizisten - acht Beamte nun außer Dienst

Topmeldung (17.16 Uhr): Ein 52 Jahre alter betrunkener Mann hat sich nach einem Streit mit seiner Frau den Mundschutz abgerissen und versucht, Polizisten zu bespucken. Diese waren am Samstagabend in Remchingen (Enzkreis) im Einsatz, um die Auseinandersetzung der Eheleute auf der Straße zu schlichten. Acht Polizeibeamte wurden nun nach einer Mitteilung vom Sonntag vom Dienst freigestellt, weil die Möglichkeit besteht, dass sie sich mit dem Coronavirus infiziert haben. Der Mann stand mit seiner Familie unter Quarantäne, weil nach Angaben der Frau ein Familienmitglied positiv getestet worden war. Ein Ergebnis ihrer Covid-19-Tests steht noch aus. Die Polizeibeamten müssen sich nun auch testen lassen.

Betrunkener bespuckt Polizisten - acht Beamte nun außer Dienst

Topmeldung (17.16 Uhr): Ein 52 Jahre alter betrunkener Mann hat sich nach einem Streit mit seiner Frau den Mundschutz abgerissen und versucht, Polizisten zu bespucken. Diese waren am Samstagabend in Remchingen (Enzkreis) im Einsatz, um die Auseinandersetzung der Eheleute auf der Straße zu schlichten. Acht Polizeibeamte wurden nun nach einer Mitteilung vom Sonntag vom Dienst freigestellt, weil die Möglichkeit besteht, dass sie sich mit dem Coronavirus infiziert haben. Der Mann stand mit seiner Familie unter Quarantäne, weil nach Angaben der Frau ein Familienmitglied positiv getestet worden war. Ein Ergebnis ihrer Covid-19-Tests steht noch aus. Die Polizeibeamten müssen sich nun auch testen lassen.

Aktuelle Meldungen vom OSTERMONTAG aus dem Internet "DER WESTEN.de":

OSTERMONTAG, 13. April 2020: Es sind die Einzelschicksale, welche das Virus so unberechenbar machen. Hier ein Drama aus England:

Ein schreckliches Drama ist über eine Familie aus der zentralenglischen Stadt Burton-upon-Trent gekommen, wie die britische „The Sun“ berichtet. Vor zwei Wochen sind Keith MacVicar (84) und seine Frau Jean (82) an den Folgen des Coronavirus gestorben. Schlimm genug.                    Doch dann hatte auch ihre Tochter Jayne Harvey (62) erste Symptome.

 

Ihr Bruder Richard (60) hat auf Facebook dazu aufgerufen, für die Mutter von zwei erwachsenen Kindern zu beten: „Komm schon, Jayne, bleibe stark und kämpfe!“                                          Doch an Ostersonntag hat Richard die schreckliche Meldung überbracht: „Mit gebrochenem Herzen und großer Trauer gebe ich bekannt, dass Jayne ihren Kampf ums Überleben verloren hat. Wir haben jetzt die tröstende Gewissheit, dass sie mit Mum und Dad zusammen ist.“

Verstorbene hatte zu Social-Distancing aufgerufen

Und weiter: „Die Hälfe der Familie innerhalb von nur zwei Wochen zu verlieren ist ein Gefühl, als ob mich jemand aufgeschnitten und mein Herz gestohlen hätte. Es ist so, so schrecklich.“                  Die verstorbene Jayne hatte zuvor immer wieder auf Facebook entsprechende Verhaltensregeln zu Social-Distancing gepostet. Die Rezeptionistin hatte auch ihr Profilfoto geändert – statt sich selbst zeigte sie die Botschaft: „Bleibe zuhause, es kann Leben retten.“

 

Großbritannien hat über 11.000 Todesfälle und mehr als 86.000 Infizierte zu beklagen.

 

OSTERMONTAG, 13, April 2020: Ostern in Italien:

Wie der italienische Zivilschutz in Rom mitteilte, starben seit Sonntag 566 Menschen nach einer Coronavirus-Infektion. Die Gesamtzahl der Todesopfer steigt damit auf 20.465. Damit ist Italien hinter den USA das Land mit den meisten Todesfällen weltweit.

OSTERMONTAG, 13. April 2020: 53 von 70 Bewohnern positiv! Corona-Ausbruch in Pflegeheim in Schleswig-Holstein

In einem Pflegeheim in Rümpel bei Bad Oldesloe sind 53 der 70 Bewohner positiv auf das Coronavirus getestet worden. Von den 60 Mitarbeitern liegen bislang 19 positive Testergebnisse vor, wie der Kreis Stormarn am Ostermontag mitteilte. Mit weiteren positiven Testergebnissen sei sowohl bei den Bewohnern als auch bei den Mitarbeitern zu rechnen. Die Einrichtung steht bereits seit Donnerstag unter Quarantäne, als die ersten zwei positiven Tests bekannt wurden. Die Bewohner seien überwiegend dement oder psychisch auffällig.

Geburtstag mit 31 Gästen – bis die Polizei kommt

Trotz ausdrücklicher Kontaktverbote wegen der Corona-Krise hat eine Jugendliche in der Nacht zum Montag eine Geburtstagsparty in Berlin-Mitte veranstaltet. Mit 31 Gästen wollte sie in ihr 17. Lebensjahr reinfeiern, wie die Polizei am Montag über Twitter mitteilte.

Die Mutter des Mädchens habe offenbar sogar eigens für die Party kurzfristig ein 2,5-Zimmer-Apartment angemietet. Die Polizei löste die Feier noch in der Nacht auf, nachdem sie einen Hinweis bekommen hatte, wie eine Polizeisprecherin auf Nachfrage sagte. Der Einsatz habe gegen 01.45 Uhr begonnen – zu diesem Zeitpunkt müsste die Jugendliche also bereits 16 Jahre alt geworden sein.

OSTERMONTAG, 13. April 2020: Coronavirus:

Tragische Geschichte aus den USA

Weder Adrian noch Stuart hatten ernste Vorerkrankungen. Anfang März fühlten die beiden sich dann unwohl. Tests beim Arzt ergaben später, dass sie am Coronavirus erkrankten.

Am vergangenen Sonntag starben die beiden. Wie ihr Sohn Buddy bei Twitter mitteilte, verstarben Adrian und Stuart nur sechs Minuten voneinander getrennt.

„Du denkst, du hast nichts mit Corona zu tun – bis...“

Du denkst, du hast nichts mit dem Coronavirus zu tun – bis es dann dich selbst trifft. Oder jemanden, den du kennst“, sagte Buddy Baker im Gespräch mit CNN.

Unser Laienschauspieler Joachim Stauss (Künstlername) hat uns offenbart, was er als Ostergeschenk bekommen hat. 

Selten in der heutigen Zeit und sehr praktisch!

Nun sind die relativ schönen Osterfeiertage vorbei und die Nachrichten, die ich gelesen habe, geben keinen Grund zur Freude.

Wie wird das amtliche Ergebnis nach den Feiertagen wohl überall aussehen und wieviel Hunderte von Toten sind wohl wieder zu beklagen?

Dienstag, 14. April 2020: Ellwangen (Ostalbkreis/Baden-Württemberg) In der Landeserstaufnahmestelle (LEA) ist die Zahl, der mit dem CORONA-Virus infizierten Bewohner auf 244 Männer und Frauen angestiegen.

Anfang April waren dort 19 Bewohner an Covid 19 erkrankt. Bereits am 05.04.2020 reagierte das Landratsamt und verhängte eine Ausgangssperre. Dann wurden alle Bewohner getestet.

Die Ausgangs- und Kontaktsperre wird mindestens bis zum 19.04.2020 bestehen beleiben.

Quelle: verschiedene Presseorgane, einschließlich BILD.

14.04.2020: In der Senioren-Pflegeeinrichtung in Bretten-Neibsheim/Baden-Württemberg ist die Zahl der CORONA-Toten von 2, dann 5, auf jetzt 14 Bewohner angestiegen.                               Bei den Heimbewohnern sind bislang 112 bestätigte Infektionen gemeldet worden und bei dem Pflegepersonal 52.

Die Lage ist, laut einer Rathaussprecherin, sehr angespannt. Quelle: BILD

14.04.2020: Plakat Werbung "Hohes C" in der Corona-Krise:

Gesehen in Großheppach im Industriegebiet.

14.04.2020: Volkswagen stellt 10.000 Autos mehrere Tage für Helfer während der Coronakrise kostenlos bereit.

Weiterhin stellt die VW AG all ihre medizinisch qualifizierten Mitarbeiter (Ärzte, Notfallsanitäter, Rettungs-assistenten u.a.) für bis zu 15 Arbeitstage frei, wenn sie sich sich im öffentlichen Gesundheitswesen engagieren usw.

Dienstag, 14.04.2020: Weinstadt Industriegebiet, Lepi-Schuhe während der Corona-Krise.

Das Geschäft ist noch geschlossen, wie auch der angrenzende NKD Markt. Siehe die unten eingestellten Bilder:

 

Die hier eingestellten Bilder und Filmsequenzen sind urheberrechtlich geschützt!

14.04.2020: Überall erwartet man eine Einführung der Schutzmaskenpflicht.

Da medizinische Schutzmasken rar sind, fertigen manche ihre eigenen aus Stoff. Inzwischen haben auch einige Firmen ihre Produktionsfelder umgestellt. Unsere Lisa Zaster hat in einer Firma/Werkstatt in Hamburg die folgenden Bilder gemacht. Es werden Stoffmasken für die Mitarbeiter gefertigt. Herzlichen Dank Lisa.

14.04.2020: Nicht nur Menschen tragen in der heutigen Zeit Schutz- bzw. Gesichtsmasken. Unser Motto hieß ja: "Mensch und Tier in den Zeiten von CORONA" und so erhielten wir aus WN-Bittenfeld das folgende Bild von "Ice", der es vorzog sich ebenfalls zu schützen. Ich sage: Herzlichen Dank nach Bittenfeld.

14.04.2020: Weinstadt, EDEKA:           Heute beim Einkauf nach Ostern, musste ich alte Zustände feststellen. Es scheint immer noch so, dass bestimmte Dinge heute rarer sind als Gold.

14.04.2020: Die aktuellen Zahlen nach Ostern (nach dem Corona-Zähler der Berliner Morgenpost.

Bayern 33.913 14.910 891  
Nordrhein-Westfalen 27.206 13.867 662  
Baden-Württemberg 25.289 12.267 756  
Niedersachsen 8.070 3.724 223  
Hessen 6.183 2.086 147  
Rheinland-Pfalz 4.939 2.059 77  
Berlin 4.668 2.787 56  
Hamburg 3.925 2.000 59  
Sachsen 3.915 2.030 74  
Saarland 2.167 781 64  
Schleswig-Holstein 2.164 1.300 49  
Brandenburg 2.118 900 65  
Thüringen 1.510 1.000 33  
Sachsen-Anhalt 1.225 759 26  
Mecklenburg-Vorpommern 623 375 11  
Bremen 497 259 21  
weitere Fälle bundesweit 2.688 5.875 47

 

Mittwoch 15.04.2020: Die aktuellen Zahlen nach Ostern (nach dem Corona-Zähler der Berliner Morgenpost.

 

Eine gute Nachricht: Scheinbar gehen die Infektionszahlen in allen Bundesländern, ausser in Sachsen, leicht zurück. Die Infektionsgefahr ist aber nach wie vor hoch.

Schauen wir uns die aktuelle Lage in Italien und Spanien an, welche es am härtesten in Europa getroffen hat:

 

Spanien 174.060 67.504 18.255  
Italien 162.488 37.130 21.067
     

 

In Spanien und Italien haben bislang fast 40.000 Leute das Virus nicht überlebt.

Frankreich beklagt bislang 15.729 Tote .

Mittwoch 15.04.2020: Die aktuellen Zahlen (weltweit) nach Ostern  (nach dem Corona-Zähler der Berliner Morgenpost.

Die meisten Infizierten  und Toten ( bislang 26.004) beklagt die USA.

 

USA 608.242 49.966 26.004  

 

Mittwoch, 15.04.2020:

In unserem Mitteilungsblättle von heute befindet sich eine Mitteilung von unserem Oberbürgermeister  Michael Scharmann.

Er spricht den Bürgerinnen und Bürgern seinen Dank aus, weil sie so viel Verständnis "für die recht einschneidenden Massnahmen zur Bekämpfung des Virus haben."

Seht hier den gesamten Text.

 

Mittwoch, 15. April 2020: Nachdem meine "Perle" heute wieder vom Home-Office zur örtlichen Arbeitstelle wechselte, kam sie sehr erfreut nach Hause. Grund: Unsere liebe Waiblinger-Schneiderin "Despina" hatte gerade einige Stoffmasken geschneidert und uns zwei davon geschenkt.

Das ist uns hier einen Eintrag wert. Herzlichen Dank liebe Despina!!!

15.04.2020: Nachdem die Benzinpreise so günstig sind und der Tank sowieso zur Neige ging, bin ich zur Tankstelle gefahren und konnte ein Bild von diesem "Apotheken-Plakat" (siehe oben) machen. Hier heißt es: "Unverzichtbar gegen Corona: Zu Hause bleiben, zusammenhalten. Händewaschen, 2 mal Happy Birthday singen! Keine Bussie und Umarmungen, dafür öfter lächeln! Keine Panik, nicht hamstern, einander helfen!" ist der Text.

 

15.04.2020: Unsere Lisa Zaster schickt dieses Bild (siehe oben), das sie heute in der Post/Postbank in Hamburg-Wilhelmsburg gemacht hat. Hier gibts Atemschutz bzw. Gesichtsmasken. Herzlichen Dank Lisa.

15.04.2020: Heute ist "Maskenball".

Unser Sipi aus Waiblingen schickte mir dieses Maskenbild. Er bedankt sich bei seiner Schwiegermutter, denn sie hat Baumwollmasken genäht!

Herzlichen Dank, das wir das Bild hier einstellen dürfen Sipi.

 

15. April 2020, 16.55 Uhr, SWR kündigt an, das gleich die neuen Informationen aus dem Gespräch zwischen den Ministerpräsidenten der Länder mit der Bundeskanzlerin veröffentlicht werden. Und es dauert wieder.....

 

Die baden-württembergische Kultusministerin Eisenmann hat am Mittwochabend verkündet, dass die Schulen im Land schrittweise wieder öffnen sollen. Es soll jedoch Ausnahmen für Risikogruppen geben.

Baden-Württemberg wird seine Schulen schrittweise "und stark eingeschränkt" ab dem 4. Mai öffnen. Das kündigt Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) an. "Wir beginnen dabei mit den Schülerinnen und Schülern aller allgemeinbildenden Schulen, bei denen in diesem oder im nächsten Jahr die Abschlussprüfungen anstehen, sowie den Abschlussklassen der beruflichen Schulen", teilt sie mit.

 

In einem nächsten Schritt sollten die Viertklässler an die Grundschulen zurückkehren, "damit der Übergang auf die weiterführenden Schulen möglichst geordnet gestaltet werden kann." Ausnahmen soll es beispielsweise für Lehrer geben, die zur Risikogruppe gehören, diese würden bis auf Weiteres nicht an den Schulen unterrichten.

 

Nach den Angaben von Eisenmann hätten die Schulen nun ausreichend Zeit sich auf "die unabdingbaren Hygiene- und Abstandsregelungen vorzubereiten".

 

Bei den Beratungen der Ministerpräsidenten mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Baden-Württemberg nach SWR-Informationen dem Vorschlag des Bundes zugestimmt, die Kontaktbeschränkungen bis 3. Mai zu verlängern.

Geschäfte bis 800 Quadratmeter sollen wieder öffnen

Kontroversen gibt es darum, wie lange Kirchen noch geschlossen bleiben. Der Bund schlägt vor, dass Zusammenkünfte in Kirchen zunächst untersagt bleiben. Dagegen will Baden-Württemberg einen konkreten Zeitpunkt festlegen. Geschäfte mit einer Verkaufsfläche von maximal 800 Quadratmeter sollen wieder öffnen können, wenn Hygienevorschriften erfüllt sind und der Zutritt gesteuert wird. Mit persönlicher Schutzausrüstung sollen ab 4. Mai auch Friseure ihren Betrieb wieder aufnehmen können.

 

Quelle: SWR Fernsehen 

 

15. April 2020, 22.20 Uhr: Meine Abendbeschäftigung besteht darin, einen Songtext für ein eigenes Lied des Theaterbesa Heppach e.V. zu "Papier" zu bringen. Der Theaterbesa hat in diesem Jahr seinen 40sten Geburtstag. Meine liebe aber oberkritische Frau schaut mir dabei zu und ist offensichtlich nicht so zufrieden. Also entstand diesmal der Text mit ihr zusammen. Das ist das Positive an der Corona-Krise, jeder hilft jedem!

Donnerstag, 16. April 2020: Unser Laienschauspieler Joachim Strauss (Künstlername), entdeckte heute im Innenhof des Fellbacher Rauthauses, Marktplatz 1, das Fellbach wohl "ernst macht" mit der Maskenpflicht! Sehr schön! Vielen Dank für das Bild! 

16. April 2020: dm warnt: Daraus solltest du auf keinen Fall Atemschutzmasken basteln !

Das Tragen der Masken kann helfen, eine Übertragung des Coronavirus zu verringern. In einigen Städten und Kreisen Thüringens ist es sogar inzwischen Pflicht. Doch im Handel sind Atemschutzmasken immer noch Mangelware. Daher machen sich die Menschen die Masken jetzt selbst. Im Internet sind zahlreiche Anleitungen zu finden. Doch von einigen Stoffen solltest du lieber die Finger lassen!

Das Unternehmen dm warnt ihre Kunden beispielsweise vor Masken aus Staubsaugerbeuteln. Das könnten gesundheitsschädlich für die Lunge sein

Münchener Forscher würden die Beutel zur Herstellung von Schutzmasken empfehlen, aber das könnte gefährlich sein (Quelle: Der Westen).

 

Donnerstag, 16.04.2020: Erntehelfer stirbt an Corona

In Baden-Württemberg ist ein rumänischer Erntehelfer nach einer Corona-Infektion gestorben. Das berichtet DER SPIEGEL. Der 57-Jährige war in Bad Krozingen südlich von Freiburg in seiner Unterkunft am 11. April tot aufgefunden worden. Zunächst war die Todesursache unklar, inzwischen fiel ein Test auf Covid-19 positiv auf, wie das Innenministerium dem SPIEGEL bestätigte (Quelle: Der Westen).

16. 04. 2020: Mehr als 2600 Tote in den USA - an einem Tag

US-Präsident Donald Trump will heute seine Marschroute für ein Wiederhochfahren der US-Wirtschaft bekannt geben. Trump sagte gestern in Washington, die USA hätten den Höhepunkt bei den Corona-Fallzahlen wahrscheinlich hinter sich. "Morgen wird ein großer Tag“, sagte Trump. „Wir werden die Bundesstaaten wieder öffnen, einige Staaten viel früher als andere.“ In einigen Staaten könnten die Corona-Einschränkungen vor dem 1. Mai gelockert werden.

 

Kurz danach veröffentlichte die Johns-Hopkins-Universität ihre neuesten Zahlen: Binnen 24 Stunden starben in den USA fast 2600 Menschen an den Folgen einer Coronavirus-Infektion - die höchste Todesfallzahl an einem einzigen Tag weltweit (Quelle: Der Westen).

Donnerstag 16.04.2020 Stand 16 Uhr: Die aktuellen Zahlen weltweit und in Deutschland (nach dem Corona-Zähler der Berliner Morgenpost.

16. April 2020, 17.45 Uhr: Spaziergang mit Pauli: Die Grünfläche und der Spielplatz der "Mühlwiesen" in Weinstadt-Großheppach ist amtlich geschlossen und bei sonnigen 24 Grad hält man sich daran.

Hier der Beweis auf den beiden Bilder, welche ich gemacht habe!

 

Alle hier eingestellten Bilder und Filmsequenzen sind urheberrechtlich geschützt!

Leitspruch von Waiblingen während der CORONA-Krise!

Freitag, 17. April 2020: Der Geburtstag meines verstorbenen "Vatis"!

Wir vermissen ihn alle.

Und genau heute muss es sein! Ich kann unmöglich bis nach dem 04. Mai warten, bis die Friseure wieder öffenen können. Und dann wollen ja alle gleichzeitig....

Viele Jahre habe ich mir die Haare nicht mehr selbst geschnitten aber ich habe ihn noch, meinen uralten "Remington" von der Firma Braun, mit nur einer Geschwindigkeitsstufe! Aber egal, auf ihn war immer verlaß!
 

Alle hier eingestellten Bilder und Filmsequenzen sind urheberrechtlich geschützt!
 

17. April 2020: Ich kaufe bei einem unserer örtliche Bäcker ein. Wir sind bestrebt, die ansäßigen Geschäfte nach wie vor so zu besuchen wie vor der Corona-Krise. Heute ist die Bäckerei Weller in Großheppach dran. Auch hier werden Schutzmassnahmen unternommen. Sieht die beiden Bilder!

17. April 2020: Eine Arbeitskollegin meiner Frau hat Geburtstag und die Kollegen möchten gerne ein Bäumchen für den Balkon schenken, kein Problem, ich fahre meine Frau zum Gärtner meines Vertrauens. Vorher war er in Remshalden-Geradstetten, nun in Walbingen, Beinsteiner Höhe.

Ich bin totaler Fan von den Leuten, alle sehr lieb und man wird toll beraten. Es ist die Firma Gropper bzw. auch Stauden-Gropper.

Hier finden wir auch was wir wollen. Und schön in "orange" verpackt wurde es auch.

Auch hier hat man sich auf Corona eingestellt.

17.04.2020: Gute Nachrichten: Ab nächste Woche Montag dürfen Eisdielen in Baden-Württemberg wieder öffnen und ab Mai sollen ausstehende Operationen in den Krankenhäusern wieder durchgeführt werden.

 

17.04.2020 Neuer Ort mit Maskenpflicht: In Kirchheim unter Teck (Kreis Esslingen) ist ab kommender Woche das Tragen von Schutzmasken Pflicht! Ein Grund ist der rege Betrieb auf dem Wochenmarkt.

17.04.2020, Stand 18 Uhr: Die CORONA-Karte vom Landratsamt Rems-Murr-Kreis (oben); Weinstadt hat 103 Fälle, Waiblingen 152, Schorndorf 115, Backnang 105, Winnenden 65, Korb 36.

Infizerte insgesamt im RMK: 1083 Fälle und 34 Todesfälle.

17.04.2020: Coronavirus in Pflegeheim  Pforzheim

Pforzheim/Enzkreis. „Wir mussten damit rechnen, aber wir hatten mit den Angehörigen gehofft“, sagte Straubenhardts Bürgermeister Helge Viehweg zum Tod von drei weiteren Bewohnern aus dem Seniorenheim, in dem am vergangenen Samstag mehrere Corona-Infektionen gemeldet wurden.

 

Dies geht aus einer Pressemitteilung des Gesundheitsamtes Enzkreis am Donnerstagabend hervor. „Die Heimleitung, das Gesundheitsamt und wir als Gemeinde haben sofort nach Bekanntwerden alles getan, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern“, so Viehweg. „Wir sind sehr bestürzt und können nur hoffen, dass wir künftig wenige solcher Nachrichten vermelden müssen.“ Mit diesen Todesfällen steigt die Zahl in Pforzheim und dem Enzkreis auf nunmehr 14 – vier aus dem Stadt und zehn aus dem Kreisgebiet. (Quelle: PZ-news.de)

17.04.2020: Coronavirus in Sulz am Neckar

Erste Stadt in Baden-Württemberg führt Maskenpflicht ein!

Hintergrund der Maßnahme sei unter anderem, dass sich zuletzt in einem großen Betrieb in der Stadt Mitarbeiter und deren Angehörige mit Covid-19 angesteckt hätten. Zudem gebe es drei Altenheime. „Wir haben daher überlegt: In welcher Form können wir selbst einen Beitrag leisten, um mehr Sicherheit zu schaffen“, sagte Bürgermeister Gerd Hieber (Quelle: Stuttgarter Nachrichten).

18.04.2020: Unser Laienschauspieler Werner Kirschbaum (Künstlername), welcher in den Blödel-Krimis den Bürgermeister von Waldlingen spielte, ließ mir diesen aussagekräftigen Presseaufruf aus der CORONA-Zeit zukommen. Herzlichen Dank Werner.

18.04.2020: Heute Nachmittag überraschte uns unser Krimi-Freund, Musiker und Sänger Benni Becker, in dem er mir seinen ersten Songentwurf von unserem "Theaterbesa-Liedtext" (siehe Eintrag am 15.04.2020) schickte. Ich hatte vorgestern mal vorgefühlt ob er nicht wieder irgendwas mit "Musik" machen will und er war nicht abgeneigt wenn ich einen Text für ihn hätte. Und den hatte ich ja. Benni hatte gleichzeitig, die von ihm komponierte Musik mit dem Text eingesungen und einen, wie wir auch meinen, super tollen Refrain gefunden. Ich habe den Song so abgesegnet und warte nun auf die Endversion. Wir habe wirklich tolle Leute am Start, das muss ich hier immer wieder betonen. 

 

Es geht weiter auf der CORONA-Seite 3

 

 

In dieser tristen Zeit freuen wir uns auf weitere lustige Video-Beiträge über den CORONA-VIRUS !

 

Wenn ihr unterwegs Bilder gemacht habt, welche sich mit dem Thema "CORONA" befassen, dann dürft ihr mir diese auch schicken. Wichtig: Ihr müsst selbst Urheber der Bilder sein und müsst euch mit der Veröffentlichung einverstanden erklären.

Mitteilen wo und wann sie gemacht wurden.

 

Irgendwann sind meine eingeschränkten "Beweglichkeitsmeilen" abgegrast und ich kann nichts Neues berichten. Deshalb ist es wichtig, über den Tellerrand blicken zu können und das geht nur mit Euren Erlebnissen und Bildern. Also, wer was berichten möchte, darf mir gerne eine E-Mail oder WhatsApp schicken.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jorgo Proudmountainer " StolzenGorf Picture Weinstadt" Postfach 31 50 71373 Weinstadt; E-Mail: info@stolzengorf-picture-weinstadt.de