STOLZENGORF PICTURE WEINSTADT

Unten sehen Sie den Zuschauer-Zähler dieser neu erstellten Webseite

Zuschauerzähler
STOLZENGORF PICTURE WEINSTADT
STOLZENGORF PICTURE WEINSTADT

CORONA, der Virus nimmt kein Ende!

Wer hätte je gedacht, dass so ein Scheiß-Virus uns nun über 1 Jahr und 3 Monate beschäftigen kann und uns allen auf die Nerven geht. Aber wir müssen da durch.

Und so stehen wir kurz vor dem dritten Lockdown und ich eröffne die 12 CORONA-Seite.

 

29.03.2021: Das Dashboard des Landratsamt Rems-Murr-Kreis mit den aktuellen Fallzahlen und der 7-Tage-Inzidenz.

 

Die 7-Tage-Inzidenz lag am 29.03.2021 bei 142.

 

Die Infiziertenzahl stieg auf 14.170.

 

Im RMK gab es bislang 311 Todesfälle.

 

19.573 Einwohner des RMK sind bisher mindestens 1 mal geimpft.

30.03.2021: PREMIERE zum 11. WALDLINGER KRIMI verzögert sich wegen CORONA

30.03.2021: Vor der Poststelle (Toto-Lotto-Lädle) in Weinstadt-Großheppach steht man draussen mit Abstand und Maske und wartet auf Einlaß. Nur 3 Kunden dürfen sich im Laden gleichzeitig aufhalten.

30.03.2021:

Corona-News

Hamburg verschärft Lockdown über Ostern – Inzidenz über 600: Größter Hotspot liegt in Thüringen

 

Angesichts der gestiegenen Corona-Infektionszahlen hat der Hamburger Senat eine weitere Verschärfung des Lockdowns über Ostern angekündigt. Es gehe um Maßnahmen, die eine große zusätzliche Wirkung haben sollen, sagte Senatssprecher Marcel Schweitzer am Dienstag. Auf die Frage, ob auch Ausgangssperren erwogen werden, sagte die Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank (Grüne): „Ja, wir diskutieren das aktuell.“ Diese Maßnahme könne ein Baustein sein.

Die Verschärfungen werden noch vor dem Osterwochenende in Kraft treten, wie Schweitzer sagte. Der Senat werde die Beschlüsse am Mittwoch um 14.00 Uhr bekanntgeben. Einzelheiten wollte er nicht nennen, weil diese zu Verunsicherung führen könnten. Laut Fegebank könnten weitere Einschränkungen auf Unternehmen zukommen. Auch die bislang noch geöffneten Dienstleistungen oder der Bildungsbereich könnten betroffen sein (Quelle Handelsblatt).

30.03.2021: Der CORONA-ZÄHLER der Berliner Mopo zeigt einen Wochenanstieg von 25 Prozent der Neuinfektionen in Deutschland an. Von gestern auf heute wurden in Deutschland 9.551 neue Infektionen gemeldet. Da ist ein Anstieg auf 2 Millionen 799 Tausend 664 Fälle.

 

In Deutschland starben bislang 76.141 Menschen am Virus.

30.03.2021: MERKELS HARTER KURS WIRD VON DER MEHRHEIT DER BUNDESBÜRGER BESTÄTIGT !

 
Eine überwiegende Mehrheit der Bundesbürger stellt sich im Streit zwischen Angela Merkel und mehreren Regierungschefs der Länder über den richtigen Kurs in der Coronavirus-Pandemie einer Umfrage zufolge hinter die Kanzlerin.
 
Demnach erklärten 67 Prozent, Merkel solle stärker in die Entscheidungen der Länder eingreifen. Dies ergab eine am Dienstag veröffentlichte Umfrage des Instituts Civey im Auftrag der „Augsburger Allgemeinen“. Bei den Wählern von CDU/CSU vertraten sogar 85 Prozent diese Meinung. 29 Prozent der Befragten stellten sich in der Umfrage auf die Seite der Ministerpräsidenten, darunter 78 Prozent der AfD-Wähler und zwei Drittel der FDP-Anhänger.


Für die Frage „Sollte Bundeskanzlerin Angela Merkel Ihrer Meinung nach stärker in die Corona-Politik der Länder eingreifen dürfen?“ wurden im Zeitraum vom 29. bis 30. März die Antworten von 5002 Teilnehmern aus Deutschland berücksichtigt. Der statistische Fehler liegt bei 2,5 Prozent

(Quelle Handelsblatt.)

31.03.2021: Wie funktioniert ein CORONA-Schnelltest von Roche?

Siehe das Youtube-Video an.

Ein negativer Test muss nach den durchgeführten Massnahmen so aussehen:

Balken nur bei C !

31.03.2021 In eigener Sache:

Eine kindliche Kurzgeschichte über die bösen Coronaviren und dem kranken Willi ist entstanden.

Sie trägt den Titel "Willi ist krank!" (Covid 19 ist gelandet!) und wird durch "Robi", einem Roboter der Klasse 1 erzählt. In der Geschichte besetzen die "Covidle 19-Viren" die Erde. Willi wird daraufhin krank. Am Ende der Geschichte ist er wieder gesund aber, nachdem die "Covidle" gemerkt haben, dass die Menschen Spritzen gegen sie haben, rufen sie ihre Verwandten, denn das sind Mutanten!

Demnächst ist die Geschichte zum Kauf oder download erhältlich und wenn sie auf Youtube ist stelle ich die Geschichte hier ein.

02.04.2021 Ankündigungen für Gottesdienste in Großheppach in der Corona-Osterzeit!

02.04.2021 Das Shoppen im Ort von dem Weinstädter Werbeplakat war schnell überholt. Der 3. Lockdown lässt grüßen.

02.04.2021 CLICK & COLLECT - online bestellen, bezahlen und auf Termin abholen oder sich zusenden lassen. Klopfer Wohnkultur  in Weinstadt probiert es.

03.04.2021: Die Bundeskanzlerin plant einen Bundeslockdown, wird aber vermutlich wieder an den meisten Landesfürsten scheitern.

03.04.2021: Weiter mit einer Grün-Schwarzen  Regierung in Baden-Württemberg und weiter mit den Querdenker- und Coronaleugner-Demos.

Die Menschen sterben und alles bleibt scheinbar beim Alten.

05.04.2021 (Ostermontag) Die aktuellen Zahlen Europaweit nach dem Coronavirusticker der Berliner Morgenpost:

44 Millionen 107 Tausend und 939 Menschen infizierten sich europaweit am Coronavirus.

961 Tausend 249 sind daran verstorben.

Die aktuellen Zahlen dürften aber viel höher sein, da über die Osterfeiertage wenig gemeldet werden.

Weitere Zahlen aus den einzelnen europäischen Ländern.

1. Spalte Neuinfektionen im Vergleich zum Vortag gestiegen:

z.B. Frankreich 66.794 neue Fälle pro Tag weil 7-Tages-Influenz bei 412,8.

z.B. Deutschland: 8036 neue Fälle von gestern auf heute. 7-Tage Influenz bei 134,1.

   
 
Frankreich 66.794 412,8  
Türkei 41.998 335,4  
Polen 22.958 488,7  
Italien 18.017 226,1  
Ukraine 13.858 244,6  
Russland 8.697 41,1  
Deutschland 8.036 134,1  
Niederlande 6.822 284,8  
Ungarn 6.566 533,3  
Belgien 4.889 272,6  
Rumänien 4.151 194,6  
Serbien 3.304 461,9  
Österreich 2.743 250,4  
Großbritannien 2.297 39,7  
Tschechien 2.162 344,7  
Griechenland 1.955 199,4  
Bulgarien 1.919 349,8  
Kroatien 1.376 314,1  
Belarus 1.239 91,7  
Nordmazedonien 733 381,7  
Litauen 729 202,8  
Slowenien 721 356,4  
Moldawien 693 319,4  
Slowakei 620 134,4  
Dänemark 600 91,1  
Norwegen 585 104,1  
Estland 462 434,3  
Irland 453 73,3  
Zypern 404 339,9  
Albanien 348 84,2  
Finnland 302 61,4  
Montenegro 297 391,4  
Lettland 238 160,7  
Portugal 193 28,5  
Andorra 57 491,3  
Malta 34 70,5  
Liechtenstein 6 69,7  
Spanien 0 96,9  
Schweden 0 320,9  
Schweiz 0 152,5  
Bosnien und Herzegowina 0 346,7  
Kosovo 0 384,6  
Luxemburg 0 261,9  
Island 0 17,0  
San Marino 0 512,3  
Gibraltar 0 5,9  
Monaco 0 174,9  
Färöer 0 0,0  
Vatikan 0 0,0  

Alle hier eingestellten Bilder Filmsequenzen und Songs sind urheberrechtlich geschützt! Das folgende Bild hat Jorgo Proudmountainer in Weinstadt-Endersbach gemacht. Danke an den Künstler.

05.04.2021 Wir hatten noch mal Glück gehabt an OSTERN.

Denn fast wäre das passiert:

07.04.2021: Bisher geimpfte Personen im Rems-Murr-Kreis, laut Meldung des Landratsamtes (Quelle ZVW). Stand Mittwoch (07. April, 15.51 Uhr) sind im Rems-Murr-Kreis 21.600 Personen durch Land und Kreis gegen das Coronavirus geimpft worden**. In Alten- und Pflegeheimen wurden 6.432 Personen durch mobile Impfteams des Landes und 2.838 durch mobile Impfteams des Kreises geimpft. Im Kreisimpfzentrum wurden 12.330 Personen geimpft.

08.04.2021 Nächste Anti-Corona-Demo in Stuttgart angekündigt

 

In Stuttgart wollen Gegner der Corona-Maßnahmen erneut auf die Straße gehen. Bei der Stadt sei eine entsprechende Veranstaltung für den 17. April angemeldet, wie eine Sprecherin mitteilte. "Diese wird nun geprüft - unter Einbeziehung der Ereignisse vom vergangenen Wochenende". Hinter der neuen geplanten Kundgebung steht eine Initiative mit dem Namen "Es reicht uns". In der Landeshauptstadt hatten zuletzt am Karsamstag rund 15.000 Menschen gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert. Dabei gab es zahlreiche Verstöße gegen die Maskenpflicht und den Mindestabstand, was für starke Kritik gesorgt hatte.

08.04.2021 Neues zum umstrittenen Impfstoff AstraZeneca: Nach der Entscheidung der EU-Arzneimittelbehörde (Ema) zum Impfstoff von Astrazeneca am Mittwoch bleibt die Ständige Impfkommission (Stiko) bei ihrer Empfehlung, das Vakzin weiter nur bei Menschen über 60 einzusetzen. Der Vorsitzende der Ständigen Impfkommission, Thomas Mertens, erklärte dies am Morgen im ZDF-Morgenmagazin.

08.04.2021 Verzerrte Zahlen nach Ostern: 20.407 Neuinfektionen:

Berlin (dpa) - Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 20.407 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Zudem wurden innerhalb von 24 Stunden 306 neue Todesfälle verzeichnet. Das RKI hat aktuelle Zahlen vorgelegt und geht davon aus, dass sich rund um die Osterfeiertage weniger Menschen testen ließen, was zu einer geringeren Meldezahl an die Gesundheitsämter führe. Zudem könne es sein, dass nicht alle Gesundheitsämter an allen Tagen Daten an das RKI übermittelten.Vor genau einer Woche hatte das RKI binnen eines Tages 24.300 Neuinfektionen und 201 neue Todesfälle verzeichnet. Die Daten geben den Stand des RKI-Dashboards von 04.55 Uhr wieder, nachträgliche Änderungen oder Ergänzungen des RKI sind möglich. Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner lag laut RKI am Morgen bundesweit bei 105,7. Am Vortag gab das RKI diese Sieben-Tage-Inzidenz mit 110,1 an.

11.04.2021: Corona-Lage im Rems-Murr-Kreis Infektionszahlen im Kreis steigen wieder an

 

Nach einer scheinbaren Entspannung über die Osterfeiertag gehen die Infektionszahlen wieder nach oben. Ein Lichtblick: Die Impfquote bei den über 80-Jährigen scheint relativ hoch zu sein. Die über die Osterfeiertage vergleichsweise niedrigen Zahlen bei den registrierten Corona-Neuinfektionen im Rems-Murr-Kreis scheinen nicht die Realität widerzuspiegeln. Am Mittwoch wurde mit mehr als 200 Infizierten ein trauriger Tages-Spitzenwert erreicht – wohl auch, weil Nachmeldungen vom Vortag hinzu gekommen waren.

 

Inzidenz steigt wieder an

Doch auch die auf 100 000 Einwohner heruntergerechnete Sieben-Tages-Inzidenz deutet an, wohin die Reise zu gehen scheint. Lag der Wert am Donnerstag noch bei 123, kletterte er am Freitag auf 134, am Samstag meldete das Landratsamt 146, am Sonntag wurde die 150er-Marke überschritten, der Wert lag bei 156. Corona-Schwerpunkte sind Schorndorf mit 99 und Fellbach mit 100 Personen, die sich in Quarantäne befinden, in Waiblingen liegt die Zahl sogar bei 119 Personen.

 

Hoffnungen auf ein Eindämmen der Pandemie ruhen angesichts der Entwicklung natürlich auch hier auf den Impfungen. Der Rems-Murr-Kreis verzeichnet mit Stand Sonntagabend bisher 24 024 Geimpfte – nicht erfasst sind in der Statistik allerdings die Impfungen durch Hausärzte, die in dieser Woche gestartet sind.

Der Impftruck des Kreises, in dem Immunisierungen vor Ort angeboten werden, konnte bisher nur Termine an Menschen über 80 Jahren vergeben. Weil die Impfquote in dieser Altersgruppe offenbar relativ hoch ist, sei in einigen Gemeinden die Situation entstanden, dass Termine für diese mobilen Impfungen nicht genutzt worden waren, heißt es in einer Mitteilung des Landratsamts. Das solle sich jetzt ändern. Auf Initiative des Großerlacher Bürgermeisters Christoph Jäger hat sich der Kreis zusammen mit dem Gemeindetag beim Sozialministerium dafür eingesetzt, dass übrige Termine auch an Menschen von 70 Jahren an vergeben werden können – mit Erfolg (Quelle Stuttgarter Zeitung, Frank Rodenhausen).

 

12.04.2021: Ausgangssperre gilt ab kommenden Mittwoch für vier Landkreise in Baden-Württemberg:

Vier Landkreise haben ab Mittwoch eine nächtliche Ausgangssperre verhängt. Sie gilt in den Landkreisen Ludwigsburg; Esslingen; Göppingen und dem Rems-Murr-Kreis, von 21 Uhr bis 05 Uhr.

In einer Mitteilung heißt es, die Landräte hätten sich die Entscheidung nicht leicht gemacht.

 

12.04.2021: Masken schützen- aber nicht wenn sie in der Umwelt entsorgt werden!

 

Schutzmasken verotten nicht!

10.04.2021: Im kleinsten Kreis haben die ersten Schauspieler den Krimi 11 "Der Kommissar, die Niemands und noch ne Leiche" gesehen und waren begeistert.

13.04.2021: Es scheint wieder zu Laufen, das Impfen.

Scheinbar gibts ja wieder Impfstoff im Waiblinger Impfzentrum.

Der Parkplatz ist voll, es bildet sich eine Warteschlange beim Betreten des Impfzentrums.

Jorgo hat die folgenden Bilder gemacht.

13.04.2021: Einführung von CORONA-Spucktests für die Notbetreuung in der Schule.

16.04.2021: Auch unsere griechischen Freunde, Schauspieler und Gaststättenbetreiber müssen mal für sich zu Hause einkaufen.

Und so trifft man sich zufällig aber freudig im REWE.

Die Bilder stammen von Jorgo.

Lustiges in der CORONA-Zeit...

Die Urheber sind uns leider nicht bekannt.

16.04.2021: Die aktuelle 7 Tage-Inzidenz im Rems-Murr-Kreis laut dem Dashboard: 191 !

16033 Infizierte und 324 Covid-19-Todesfälle!

17.04.2021: Ein neues Corona-Lied geht an den Start, nach unserem Song "Corona, was machst du hier":

"CO CO CORONA macht einsam"!  

 

Der Text stammt auch wieder von Jorgo Proudmountainer, wurde aber stark gekürzt von Benni Becker, welcher wieder musikalisch und gesanglich daraus einen Song machte.

Es ist ein schöner Song geworden, mit dem man mitswingen kann.

Hier der gekürzte Liedtext:

 

Corona macht einsam

Text von Jorgo Proudmountainer

11.03.2021

 

Das Bier trinken wir im eigenen Haus,

denn wegen diesem Virus dürfen wir nicht raus.

Im Biergarten zu sitzen wäre doch ein Traum,

das Bierglas vor sich mit dickem Schaum.

 

Und wenn die Sonne dann noch scheint,

die Blüten sprießen und mein Mädchen meint:

Heute ist es schön, komm lass uns

zu unseren Freunden gehen.

 

Refrain:

Co-Co Corona,

ist nicht gut für Opa und Oma!

Einsam und allein

bleiben auch die Hilde und ihr Hensalein.

Co-Co Corona,

ich sitz zu Haus` und fühl mich wie im Koma

die Zeit sie vergeht, doch seit über einem Jahr,

habe ich nichts mehr erlebt,

nichts mehr erlebt.

 

Ich weiß, dieser Besuch ist sehr gewagt,

doch unser Hensa hat heut Namenstag.

Wir mögen ihn sehr gerne und auch seine Frau,

doch beide nehmen es mit den Regeln sehr genau.

 

Ich klopfe an der Freunde Tür

und ein Langmähniger öffnet mir,

wir fragen: Ist der Hensa da?

und hören von ihm ein: „Na klar“.

 

Refrain:

Co-Co Corona,

ist nicht gut für Opa und Oma!

Einsam und allein

bleiben auch die Hilde und ihr Hensalein.

Co-Co Corona,

ich sitz zu Haus` und fühl mich wie im Koma

die Zeit sie vergeht, doch seit über einem Jahr,

habe ich nichts mehr erlebt,

nichts mehr erlebt.

 

„Ich bin es doch“, sagt Hensa Schmitt durch Haar und Bart.

Auch für die beiden ist dieser Lockdown ziemlich hart.

„Schaut euch mal Hilde an“ und er zeigt auf seine Frau-

die war wie Hensa`s Hinterkopf auch völlig grau.

 

„Wir lassen keinen Gast ins Haus, das Virus breitet sich zu schnell aus,

wir sehen uns wenn alles wieder vorüber ist“,

hör ich als er die Türe schließt.

 

Refrain:

Co-Co Corona,

ist nicht gut für Opa und Oma!

Einsam und allein

bleiben auch die Hilde und ihr Hensalein.

Co-Co Corona,

ich sitz zu Haus` und fühl mich wie im Koma

die Zeit sie vergeht, doch seit über einem Jahr,

habe ich nichts mehr erlebt,

nichts mehr erlebt.

 

Demnächst wird er auf Amazon, Spotify, Youtube, Apple u.a. zum Download bzw. Streamming zur Verfügung stehen.

Hier könnt ihr ihn hören.

20.04.2021 Unsere Lisa Zaster schickt uns Bilder vom "CORONA-Drive", dem kostenlosen Testzentrum an den Elbbrücken in Hamburg.

Herzlichen Dank dafür Lisa!

20.04.2021: Bei einem Spaziergang mit Enkelin und Hund machte auch die Lütte

schöne Bilder von dem Blumenmeer. Es wird wärmer, das Sauwetter ist hoffentlich vorbei.

20.04.2021: Die aktuellen Corona-Zahlen für Deutschland, laut dem Coronavirus-Monitor der Berliner Morgenpost.

3 Millionen 172 Tausend 439 bestätigte Infektionen.

80 Tausend 458 Tote in Deutschland!

Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 169,6.

 

Und hier die bestätigten Infektionszahlen in den einzelnen Bundesländern (1. Zeile) und die Anzahl der Toten (3.Zeile).

 

Nordrhein-Westfalen 684.238 607.400 14.974  
Bayern 557.964 496.400 13.779  
Baden-Württemberg 412.695 363.200 9.113  
Sachsen 248.041 219.200 8.787  
Hessen 244.779 215.800 6.648  
Niedersachsen 222.848 200.300 5.139  
Berlin 160.494 146.800 3.163  
Rheinland-Pfalz 131.617 115.200 3.481  
Thüringen 108.414 95.010 3.665  
Brandenburg 97.115 86.120 3.469  
Sachsen-Anhalt 84.625 74.420 2.993  
Hamburg 68.748 59.220 1.434  
Schleswig-Holstein 55.478 49.440 1.480  
Mecklenburg-Vorpommern 36.451 31.830 934  
Saarland 35.177 31.780 958  
Bremen 23.755 21.260 441  
 

 

22.04.2021: Die 7-Tage Inzidenz im Rems-Murr-Kreis laut dem Dashboard des Gesundheitsamtes:

 

Die Inzidenz liegt bei 214 !

Infizierte insgesamt:

16.819.

 

Der Rems-Murr-Kreis beklagt 327 Corona-Todesfälle.

23.04.2021: Geändertes Infektionsschutzgesetz veröffentlicht Bundes-Notbremse greift ab Samstag:

Baden-Württemberg will Corona-Regeln anpassen

 

Das geänderte Infektionsschutzgesetz ist heute in Kraft getreten. Baden-Württembergs Landesregierung hat angekündigt, das Gesetz "eins zu eins" umzusetzen - und weicht dafür von seiner bisherigen Haltung ab.

Die Bürgerinnen und Bürger in Deutschland müssen sich ab dem Wochenende auf neue Corona-Beschränkungen einstellen, denn das neue Infektionsschutzgesetz tritt an diesem Freitag in Kraft.

 

In Kreisen und Städten mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 100 in den vergangenen drei Tagen soll dann ab Samstag die Bundes-Notbremse automatisch greifen, wie das Bundesinnenministerium in Berlin erläuterte.

 

Am Donnerstag hatte die Änderung des Infektionsschutzgesetzes - die sogenannte Bundes-Notbremse - auch die letzte kleine Hürde genommen. Nachdem die Änderung des Gesetzes am Mittwoch bereits den Bundestag und am Donnerstag auch den Bundesrat passierte, ist es nun im Bundesgesetzblatt veröffentlicht worden und damit seit dem heutigen Freitag in Kraft. Zuvor hatte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier das Gesetz unterzeichnet.

Greifen soll das neue Gesetz mit seinen verschärften Corona-Maßnahmen ab Samstag.

 

Baden-Württemberg will die Corona-Notbremse des Bundes komplett in Landesrecht umsetzen und auch die Ausgangsbeschränkungen erst um 22 Uhr beginnen lassen. Das sagte ein Regierungssprecher am Donnerstag dem SWR. "Das Gesetz wird eins zu eins umgesetzt", erklärte auch Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) am Donnerstagmorgen. "Jetzt da immer rumzumachen, das hat keinen Sinn."

 

Welche Regelungen beinhaltet die Bundes-Notbremse?

Die Notbremse legt bundesweit verbindliche Regeln für schärfere Corona-Gegenmaßnahmen fest. Bei hohen Infektionszahlen sollen weitgehende Ausgangsbeschränkungen von 22 Uhr bis 5 Uhr greifen.

 

Erlaubt bleibt das Joggen und Spazieren bis Mitternacht, sofern man alleine ist. Geschäfte des täglichen Bedarfs wie Supermärkte, Drogerien oder Apotheken bleiben geöffnet.

 

Alle anderen müssen schließen, können Kunden aber empfangen, wenn diese einen negativen Corona-Test vorlegen und einen Termin gebucht haben.

 

Steigt der Inzidenzwert über 150, ist nur noch das Abholen bestellter Waren erlaubt.

Auch ein Stopp von Präsenzunterricht ab einer Kreis-Inzidenz von 165 und strengere Bestimmungen für Geschäfte sollen die Neuinfektionen eindämmen (Quelle SWR).

23.04.2021: Auf ein Wort !

 

Es gibt Leute, die immer noch Corona verleugnen oder Corona als Grippe ansehen. Manchesmal wird mit dümmlichen Zahlen argumentiert, die belegen sollen, dass die Todeszahlen vor Coronazeiten höher waren wie heute. Junge Junge!

Das Robert Koch Institut (RKI) hat 2017/2018 die aktuellen Zahlen der Grippesaison erhoben. Bestätigte Todesfälle in Deutschland waren in dieser Zeit 1674 Fälle. Geschätzte Fälle waren in der Zeit 25.100. Es war die höchste Zahl an Grippetoten in den letzten 30 Jahren.

 

Bislang haben wir durch Corona in Deutschland 80.500 Tote und weltweit eine Todesexplosion. Und wir sind gerade wieder in der Hochzeit der Ansteckungszahlen, trotz Impfungen.

 

Nun meine Bitte: Nicht jeden Quatsch glauben, auch mal selbst recherchieren.

Grüße Jorgo

 

 

23.04.2021: Das "Robert Bosch"- Impfzentrum in Stuttgart. 

 

c/o Fotos von Jorgo Proudmountainer.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Innerhalb einer Dreiviertelstunde kann man hier geimpft sein, wenn man einen Termin hat und zugelassen wurde. Heute in den Abendstunden wurde auf jeden Fall "Moderna" und "Biontech" verimpft. Die Angehörigen warteten derweil verstreut draussen.

Elke meinte: "Die waren alle ganz freundlich und alles klappte wie am Schnürchen."

Und dann waren da noch folgende Aussagen:

 

"Über kurz oder lang kann das nimmer länger so weitergehen, ausser es dauert noch länger, dann kann man nur sagen, es braucht halt alles seine Zeit und Zeit wär`s, dass es bald anders wird." Karl Valentin

 

 

24.04.2021

»Bitte helft uns mit Sauerstoff, sonst kommt es zur Tragödie«

Eine Million Infizierte – in drei Tagen: Nirgendwo grassiert das Coronavirus so heftig wie in Indien. Nach SPIEGEL-Informationen bittet das Land nun die Bundeswehr um Hilfe.

Krankenwagen stehen Schlange vor den Notaufnahmen, und das orangefarbene Licht der Scheiterhaufen flackert am Nachthimmel: Was Amit Gupta, ein Mediziner aus Oxford, in seinem Gastbeitrag auf dem Nachrichtenportal von »New Delhi TV« beschreibt, nennt er selbst »apokalyptisch«. Diese Szenen beschrieben jedoch nichts weiter als »die Tragödie«, die sich derzeit in Indien entfalte, »in einem Krankenhaus nach dem anderen, in einer Stadt nach der anderen«. Der Arzt ruft zu einem offiziellen Lockdown in ganz Indien auf – bisher gibt es dort nur Maßnahmen zur kleinräumigen Eindämmung der Pandemie. Angesichts der dramatischen Lage fragt Gupta: »Worauf warten wir noch?«

 

346.786 Fälle an nur einem Tag, in nur einem Land: Indien vermeldet einen weltweiten Höchstwert bei Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Und das nun den dritten Tag in Folge. Damit hat das südasiatische Land allein in den vergangenen drei Tagen rund eine Million Menschen als infiziert gemeldet.

 

Die Lage in den Krankenhäusern ist dramatisch. Denn angesichts der vielen Covid-19-Patienten ist die medizinische Versorgung an vielen Orten kaum noch gewährleistet. Mit einem flammenden Appell wandte sich bereits der Regierungschef für die Hauptstadtregion Delhi, Arvind Kejriwal, an Ministerpräsident Narendra Modi. »Bitte helft uns, Sauerstoff zu bekommen, sonst kommt es hier zu einer Tragödie.« Die indische Regierung setzt bereits Militärflugzeuge und Züge ein, um Sauerstoff aus verschiedenen Regionen im In- und Ausland nach Delhi zu bringen.

25.04.2021: Laut dem Rems-Murr-Kreis Corona-Dashboard des Gesundheitsamt: 

 

Der 7-Tage-Inzidenzwert liegt bei 246 !

 

17 218 Infizierte insgesamt gibt es im Rems-Murr-Kreis.

 

Es gibt 328 Tote!

 

 

Geimpfte gesamt

(zumindest 1. Impfung):

49 048.

 

26.04.2021:

Coronavirus-Mutation Merkel bietet Indien Hilfe im Kampf gegen Pandemie an

In Indien ist eine gefährliche Coronamutation auf dem Vormarsch. Das Land hat bereits einen Hilferuf nach Deutschland geschickt. Kanzlerin Merkel und Außenminister Maas haben Unterstützung zugesagt.

Die Coronalage in Indien ist dramatisch. Seit Tagen verzeichnet das Land immer neue Höchstwerte an Neuinfektionen, die Mutante B.1.617 ist auf dem Vormarsch. Angesichts der schwierigen Lage hat die Bundesregierung nun Unterstützung zugesagt.

 

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bot Indien am Sonntag Hilfe an. »Der Kampf gegen die Pandemie ist unser gemeinsamer Kampf«, erklärte sie dem Regierungssprecher zufolge. »Deutschland steht Seite an Seite in Solidarität mit Indien. Wir bereiten so schnell wie möglich eine Unterstützungsmission vor.«

Auch Außenminister Heiko Maas (SPD) hat dem Land Hilfe und Solidarität zugesichert. »Innerhalb der Bundesregierung und im Gespräch mit Unternehmen setzen wir deshalb gerade alle Hebel in Bewegung, um schnellstmöglich, etwa mit Sauerstoff und Medikamenten, unterstützen zu können«, sagte Maas der »Rheinischen Post«.

Der aktuelle Stand der Coronazahlen in Deutschland und den Bundesländern, laut der Berliner Morgenpost:

 

In Deutschland gibt es 3 Millionen 306 Tausend 692 Coronainfizierte.

 

81.672 Tote sind zu beklagen.

 

Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 175,1!

 

 

 

 

Die einzenen Bundesländer, z.B. NRW: 716 Tausend 866 Coronainfizierte; 15.224 Tote.

Mecklenburg-Vorpommern: 38.640 Infizierte; 967 Tote.

Baden-Württemberg: 429 Tausend 711 Coronainfizierte. 9 226 Tote.

 

 

Nordrhein-Westfalen 716.866   15.224  
Bayern 580.266   13.974  
Baden-Württemberg 429.711   9.226  
Sachsen 256.043   8.940  
Hessen 255.839   6.754  
Niedersachsen 232.316   5.226  
Berlin 164.314   3.188  
Rheinland-Pfalz 136.283   3.515  
Thüringen 112.882   3.741  
Brandenburg 100.161   3.504  
Sachsen-Anhalt 87.996   3.044  
Hamburg 70.709   1.461  
Schleswig-Holstein 57.471   1.497  
Mecklenburg-Vorpommern 38.640   967  
Saarland 36.263   964  
Bremen 24.588   447  

30.04.2021 Impfzentrum Waiblingen erhielt neue Impfdosen und Jorgo war unter den Erstgeimpften dabei (Astrazenica). Jorgo hatte keine Nebenwirkungen.

Alle im Impfzentrum waren sehr freundlich und zuvorkommend.

30.04.2021: Nach dem Impfen gings für uns direkt zum Standesamt Weinstadt-Beutelsbach, wo sich zwei unserer Schauspieler mit ihren Trauzeugen einfanden um sich dort das JA-Wort zu geben. Es handelt sich um "Andy Kleks" und "Tanja Schleicher" (Fiktive Schauspieler-Namen). Inzwischen ist klar, sie haben Beide JA gesagt. Wir gratulieren!

Wir freuen uns, dass beide damit einverstanden sind, dass wir eines unserer Bilder hier einstellen.

Alle hier eingestellte Bilder, Filmsequenzen und Songs u.a. sind urheberrechtlich geschützt!

03.05.2021: Unsere Lisa Zaster schickt uns Bilder von der Corona-Teststation am Hamburger Hauptbahnhof. Lieben Dank liebe Lisa.

Coronazähler der Berliner Morgenpost für Deutschland vom 03.05.2021:

 

Die Corona-Ansteckungszahlen gehen wieder zurück.

 

Die 7-Tages-Inzidenz liegt in Deutschland aber noch bei 152,1!

Die 7 Tages-Inzidenz in den einzelnen Bundesländern beträgt (siehe rote Zahlen):

 

Nordrhein-Westfalen 2.330 163,7  
Bayern 1.543 148,9  
Baden-Württemberg 1.408 188,5  
Sachsen 866 228,8  
Hessen 627 155,3  
Rheinland-Pfalz 543 126,3  
Niedersachsen 374 106,7  
Thüringen 364 232,7  
Sachsen-Anhalt 264 166,7  
Hamburg 203 103,7  
Saarland 198 145,0  
Brandenburg 152 106,2  
Schleswig-Holstein 98 57,6  
Mecklenburg-Vorpommern 89 122,3  
Berlin 57 128,4  
Bremen 46 125,8  
       

 

03.05.2021: Mehr als 25 Prozent der Deutschen haben Erstimpfung erhalten – Wie sicher ist die Bevölkerung?

 

In Deutschland hat mehr als jeder vierte Bürger eine Erstimpfung gegen Corona erhalten. Trotzdem warnen Epidemiologen vor Lockerungen. Aber es gibt erste positive Effekte. In der Pandemiebekämpfung gibt es auch gute Nachrichten. Am Mittwoch sind 1,1 Millionen Menschen geimpft worden, am Donnerstag nochmal fast 920.000. In dieser Woche wurden erstmals mehr als ein Prozent der Bevölkerung an einem einzigen Tag geimpft.

 

Damit hat mehr als jeder vierte Deutsche, rund 26,9 Prozent, zumindest eine erste Impfung bekommen. „Es gibt Hoffnung“, sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. „Aber es gibt noch keine Entwarnung in dieser Phase der Pandemie.“

Nach einem Stolperstart nimmt die Impfkampagne also nun Fahrt auf. Sie habe jetzt das Tempo, „bei dem das Erreichen der selbst gesteckten Ziele in Reichweite liegt“, twitterte Holger Schäfer, Ökonom am Institut der deutschen Wirtschaft (IW).

Und diese Ziele der Regierung lauten, bis zum Herbstanfang am 21. September möglichst 70 Prozent der Bevölkerung zweimal zu impfen, um die sogenannte „Herdenimmunität“ zu erreichen (Quelle: Handelsblatt.)

 

03.05.2021: Die Coronalage im Ostalbkreis und Rems-Murr-Kreis (mit Dashboard links):

 

Seit Beginn der Pandemie gab es im Ostalbkreis laut Lagebericht des Landesgesundheitsamtes 13.923 Infizierte, 347 sind in Verbindung mit Covid-​19 verstorben. Die Situation in den Kliniken gemäß DIVI-​Intensivregister: 46 von 52 Intensivbetten sind belegt, 22 Covid-​19-​Fälle befinden sich in intensivmedizinischer Behandlung, davon werden 12 beatmet. Der Anteil der Covid-​19-​Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten beträgt 42,31 %.

Seit Beginn der Pandemie gab es im Rems-​Murr-​Kreis laut Lagebericht des Landesgesundheitsamtes 18.109 Infizierte, 339 sind in Verbindung mit Covid-​19 verstorben. Die Situation in den Kliniken gemäß DIVI-​Intensivregister: 42 von 48 Intensivbetten sind belegt, 19 Covid-​19-​Fälle befinden sich in intensivmedizinischer Behandlung, davon werden 10 beatmet. Der Anteil der Covid-​19-​Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten beträgt 39,58 %.

Im DIVI-​Intensivregister werden tagesaktuell die betreibbaren Intensivbetten gemeldet, also Plätze für die entsprechende Geräte und qualifiziertes Personal zur Verfügung steht. In der Meldung für den Ostalbkreis sind darin auch etwa 20 Betten des SRH Fachkrankenhauses Neresheim (für Patienten mit schweren Hirnschädigungen) eingeschlossen. Für die Bewältigung der Corona-​Pandemie ausschlaggebend ist die Auslastung der für Covid-​19-​Behandlungen verfügbaren Erwachsenenbetten( Quelle: Remszeitung).

04.05.2021 Lehrsaal in der Hochschule für Bildende Künste Hamburg Mensavorhalle (derzeit auch Seminarraum) während der Corona-Lage. Bilder von unserer Lisa Zaster.

04.05.2021 Schlange stehen beim EDEKA in Weinstadt während Corona. Kommt ein Kunde raus, darf ein anderer rein, sonst ist die Zahl Kunde/pro 80 qm überschritten.

04.05.2021 Dashboard des Gesundheitsamtes des Rems-Murr-Kreises.

Die aktuelle 7-Tage-Inzidenz beträgt 191!

 

Es gibt 18272 Infizierte.

339 Todesfälle sind zu beklagen.

05.05.2021: Der CORONA-TESTBUS in Waiblingen beim Stadtgraben. Bilder von unserer Elke Torf.

05.05.2021: Impffortschritt nach Bundesland (Bereits verabreichte Impfdosen. Quelle: Impfdashboard)

07.05.2021 Die Sieben-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sinkt weiter.

 

24 der 44 Stadt- und Landkreise in Baden-Württemberg liegen bei den Corona-Zahlen über der 150er-Inzidenz. Wo die Werte am höchsten – und wo sie am niedrigsten sind.

 

Im landesweiten Schnitt wurde innerhalb der vergangenen sieben Tage bei 148,8 pro

100 000 Einwohnern eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen, wie das Landesgesundheitsamt am Freitag in Stuttgart mitteilte (Stand 16.00 Uhr).

Am Vortag hatte der Wert bei 155,3 gelegen.

 

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen in Baden-Württemberg seit Beginn der Pandemie ist um 2558 auf 463 863 gestiegen. Inzwischen sind 9515 Menschen an einer Infektion mit dem Coronavirus oder im Zusammenhang damit gestorben. Das waren 27 mehr als am Vortag. Als genesen gelten geschätzt 406 961 Infizierte (plus 3199).

 

Wo es aktuell die meisten Neuinfektionen gibt

24 der 44 Stadt- und Landkreise in Baden-Württemberg liegen bei den Corona-Zahlen über der 150er-Inzidenz.

 

Am höchsten ist der Wert im Schwarzwald-Baar-Kreis mit 263,1, am niedrigsten mit 48,2 im angrenzenden Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald.

 

Seit Ende Dezember wurden dem Landesgesundheitsamt 108 803 Fälle mit Hinweisen auf „besorgniserregende Varianten“ übermittelt. Als solche gelten Viren mit Mutationen, die ein höheres Ansteckungsrisiko haben, wie sie beispielsweise in Großbritannien (B.1.1.7) und Südafrika (B1.351) entdeckt worden waren. Ihr Anteil liegt im Südwesten den Angaben zufolge bei 93 Prozent und sank damit zuletzt leicht.

 

In Baden-Württemberg sind 3 419 328 Menschen nach Daten des Robert Koch-Instituts bisher ein erstes Mal gegen das Virus geimpft worden. Das seien 30,8 Prozent der Bevölkerung. Eine zweite Schutzimpfung, die bei manchen Impfstoffen nötig ist, haben 931 929 Personen erhalten (8,4 Prozent); sie gelten damit als vollständig geimpft.

 

11,6 Prozent der 2459 betreibbaren Intensivbetten sind laut Landesgesundheitsamt im Moment frei. Dieser Wert ist wichtig, um die Auslastung des Gesundheitssystems beurteilen zu können. Solche Betten werden auch nicht nur für Covid-19-Patienten mit schweren Verläufen gebraucht, sondern ebenso für andere gravierende Erkrankungen (Quelle Stuttgarter Zeitung.)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jorgo Proudmountainer " StolzenGorf Picture Weinstadt" Postfach 31 50 71373 Weinstadt; E-Mail: info@stolzengorf-picture-weinstadt.de